09.04.20

Brief an die Kinder aus der CampusKita

Das Team der CampusKita hat einen Brief an die Kinder geschickt, die seit der Schließung am 16. März zuhause bleiben müssen. Viele Kinder vermissen die Kita und kommen manchmal bei einem Spaziergang vorbei und winken von weitem. Kitaleiterin Christiane Harig und ihr Team haben sich an die Kinder mit einem Brief gewandt und geben kreative Tipps.

Liebe Kinder,

einen ganz herzlichen Gruß senden wir Euch aus der CampusKita!

Für uns alle ist im Moment vieles ganz anders als sonst. Ihr dürft gerade nicht in die Kita kommen, um Eure Freundinnen und Freunde zum Spielen zu treffen. Leider könnt ihr keinen Spielplatz besuchen, oder Oma und Opa. Wir alle dürfen nicht so viel rausgehen und uns treffen wie wir wollen.

Bestimmt hattet Ihr schon viele gute Einfälle, was man in dieser Zeit so alles machen kann zuhause. Wir haben uns überlegt, dass es für alle schön wäre, wenn auch die anderen Kinder von Euren Einfällen erfahren, und wenn wir Euch auf diese Wiese zusammenbringen können. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr uns Eure Ideen per Post oder per Mail bis zum 09. April 2020 zusenden. Wir stellen sie dann für Euch auf unsere Homepage, und so könnt Ihr sie mit allen anderen Kindern teilen.

Ganz wichtig: Indem Ihr und Eure Eltern uns alles zusenden, erklärt Ihr Euch, und besonders Eure Eltern, damit einverstanden, dass wir Eure Mails, Bilder, oder Post dann veröffentlichen dürfen. Warum dies so ist, erklären Euch am besten Eure Mama oder Euer Papa.

Wir senden Euch heute auch einige Anregungen, die wir unten aufgeschrieben haben.

Hoffentlich ist die Zeit, bis Ihr wieder in die Kita kommen könnt nicht mehr so lang, damit wir uns schnell wiedersehen können. Vielleicht ist das ab dem 20. April so….. Wir lernen gerade alle wieder, was es heißt, sich in Geduld üben zu müssen. Das scheint man zwischendurch wirklich „üben“ zu müssen.Ihr müsst wissen: In Wirklichkeit fällt das den Erwachsenen überhaupt nicht leichter als Euch! –Als Kind denkt man das ja manchmal…;).

Wir können es auch kaum erwarten, Euch wiederzusehen. Wir bereiten jetzt Dinge für Euch vor. In der Elefantengruppe ist zum Beispiel die Gruppe etwas umgestellt worden, und wir sind schon gespannt darauf, wie Euch das gefallen wird. Auch in der Löwengruppe hat sich etwas verändert. Frau Thurm hat z. B. heute Eure Holzbank neu angestrichen (weiß und grün). Wir denken also viel an Euch, und hoffen, dass wir trotz all dem in guter Verbindung bleiben werden. Meldet Euch also ruhig zurück. Wir werden uns sehr darüber freuen!

Leider konnten nicht alle Erzieher*innen mit auf das Foto. Ihr wisst ja sicher, dass wir jetzt so ungefähr 2 m Abstand voneinander halten müssen. Deshalb sind Frau Robben-Perk und Frau Brüggemann stellvertretend für alle anderen Erzieher*innen unten abgebildet. Seid aber gewiss, dass alle anderen jetzt auch fest an Euch denken.

Der Brief und alle Tipps


Wir freuen uns über die Tipps und Anregungen der Familien, die wir hier gerne veröffentlichen: 

Antwort der Familie Wolf-Root 

Antwort der Familie Schrader

Antwort der Familie Knappe

Antwort der Familie Buckting

Antwort der Familie Soffner

Antwort der Familie Pawlow 

Antwort der Familie Leinen

Antwort der Familie Geisbauer

Antwort Familie Kaiser

Claudia Puzik
Presse, Kommunikation und Marketing

054133107-53

054133107-31

015121648510

presse@sw-os.de