26.10.20

Probier´s pflanzlich #WELTVEGANTAG2020

Du kannst gegen Klimawandel aufstehen, während Du am Tisch sitzt. Iss MENSA GLOBAL und schütze Deine Umwelt.

In Deinen Mensen in Osnabrück, Vechta und Lingen ist jeden Tag Weltvegantag.

Posting von Dina Katharina Hullmann, alias Instagramerin kat_and_gracie

In Deinen Mensen in Osnabrück, Vechta und Lingen ist täglich Weltvegantag.

Mit einem Blick auf den Speiseplan läuft einem das Wasser im Mund zusammen: Kichererbsen-Tajine, Zucchini-Linsen-Lasagne, Pilzstrudel mit Tomatendip oder Arabische Bowl mit Falafel, Linsenreis, Rote Bete-Hummus und gebackener Blumenkohl ... hmm, lecker! 

Auch die schöne Collage von Dina Katharina Hullmann alias Instagramerin kat and gracie zeigt, wie vielseitig die Küchenteams in den Mensen und Cafeterien für die studentischen Gäste kochen.

Einfach auf das Logo der Menülinie MENSA GLOBAL achten. MENSA GLOBAL steht für internationale Küche und ist hundert Prozent pflanzlich. Die Gerichte sind inspiriert durch klassisch-mediterrane Rezepte und levantinische Gerichte mit außergewöhnlichen Aromen und Zutaten aus dem Nahen Osten wie Kichererbsen, Auberginen, Paprika und Oliven.

Lust bekommen, den beliebten Falafel-Quinoa-Burger selber zuzubereiten? Hier das Rezept der Küchenchefs:

Für die Sauce Sojajoghurt, Olivenöl und Sesammus verrühren, mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Den Rotkohl in feine Streifen schneiden, mit etwas Essig, Rapsöl, Salz, Pfeffer und Zucker marinieren, abschmecken und ggf. nachwürzen. Den Blattspinat waschen.

Für den Bratling den Quinoa in der dreifachen Menge Wasser 1 Minute aufkochen, dann bei niedriger Hitze ca. 15 Minuten garen, abgießen und abkühlen lassen. Eine Handvoll des Blattspinats mit den weichen Kichererbsen und den Minzblättern durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen, alternativ zerkleinern und stampfen. Diese Masse mit Quinoa, Haferflocken, Backpulver und Stärke sowie fein gehackten Zwiebelwürfeln und Knoblauch gut vermischen und mit Kreuzkümmel, Chili und Salz abschmecken. Die Masse ca. 20 Minuten ruhen lassen. Daraus 4 gleichgroße Bratlinge formen und diese in etwas Rapsöls goldbraun anbraten.

Die Brötchen im Backofen bei 80 Grad leicht anwärmen. Die Unterseite mit einem Teil der Sesamsauce bestreichen und den Bratling auflegen. Auf den Bratling etwas Blattspinat, Rotkrautsalat und Sesamsauce geben und mit der Oberseite bedecken.

Zutaten für 4 Portionen

40 g Quinoa
50 g Blattspinat
130 g Kichererbsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Minze
20 g Haferflocken
6 g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 EL Rapsöl
20 ml Olivenöl
160 ml Soja-Joghurt natur
50 g Sesammus
1 TL Zitronensaft
200 g Rotkohl
4 Hamburger Brötchen
Branntweinessig
Chilipulver
Kreuzkümmel
Jodsalz
Pfeffer
Zucker

Guten Appetit wünscht das Studentenwerk

Das Team der Hochschulgastronomie

+49 541 33107-51

hochschulgastronomie@sw-os.de

Claudia Puzik
Presse, Kommunikation und Marketing

054133107-53

054133107-31

015121648510

presse@sw-os.de