14.09.2016   Alter: 1 year

Kita-Jubiläum: 20 Jahre mit sieben Zwergen und einem Trampolin

Die kleinen Strolche bekommen 5.000 Euro vom Studentenwerk



„Das ist für ein Trampolin im Garten“, so die Leiterin der Kindertagesstätte Kerstin Falkenstein. Freudestrahlend und unter sonnigem Himmel nimmt sie den Scheck von Dr. Alexandra Krone entgegen, der Geschäftsführerin des Studentenwerks Osnabrück. Natürlich haben sich die beiden vorher abgestimmt und auch die Eltern wurden befragt: „Ein Trampolin ist genau das Richtige für die 1- bis 6-Jährigen.“


Kita-Team und Leiterin Kerstin Falkenstein bekommen einen 5.000-Euro-Scheck von Studentenwerk-Geschäftsführerin Dr. Alexandra Krone. Das Team spielte gerade den Klassiker „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Foto: Claudia Puzik

 
Gut 200 Gäste, darunter 70 Kinder, feiern rund um das Haus im weitläufigen Garten mit Schaukel, Sandkasten und Spielbühne. Erster Programmpunkt: das beliebte Märchen der Gebrüder Grimm „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, beherzt gespielt vom Kita-Team selbst.

Besonders beeindruckend für die kleinen Zuschauer, schaute die böse Königin mit eitlem Blick in den Spiegel und stellte ihre berühmte Frage: „Wer ist die Schönste im ganzen Land?“; worauf die Kinder gebannt und entschlossen „Schneewittchen“ riefen. Das Ensemble begeisterte mit Kreativität und schöner Schauspielkunst, und auch pädagogisch wurden die besonders bösen Szenen, wie die Vergiftung des Schneewittchens, kindgerecht und mit Augenzwinkern dargestellt.

 

Schneewittchen (Nadine Rappenegger) probiert von allen Tellern und Bechern der sieben Zwerge, während die böse Königin (Jacqueline Bhanot) üble Absichten hegt. Foto: Claudia Puzik

 

Die Kita „Die kleinen Strolche“ wurde 1996 als erste Kita des Studentenwerks Osnabrück eröffnet und in die Trägerschaft des Elternvereins Uni-KiTa e.V. gegeben. Daher waren zum Jubiläum natürlich auch ehemalige Kitakinder und Gründungseltern geladen.

Geboten wurde neben Märchen, Feuershow und Malwettbewerb auch ein interkulturelles, vegetarisches Buffet, und da die Kita auch von Kindern aus Amerika, dem Irak, Syrien, Griechenland und Weißrussland besucht wird, gab es natürlich auch internationale Speisen. In der Kita „Die kleinen Strolche“ kocht Köchin Beate Reimann täglich vollwertig und biologisch – nur einmal in der Woche gibt es Fleisch.

Die Gäste waren voll des Lobes und Geschäftsführerin Dr. Alexandra Krone freute sich über eine gelungene Veranstaltung: „Wir haben das langjährige Engagement der Elterninitiative und die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten gebührend gefeiert. Es war ein toller Tag.“ Sogar die Scheckübergabe wurde geschickt in das Ende des Märchens eingebunden, was jeder noch einmal in unserem Film sehen kann (folgt).

Bei herrlichem Sonnenschein lauschen die Gäste gebannt dem Märchen der Gebrüder Grimm. Foto: Claudia Puzik