06.12.2016   Alter: 141 days
Kategorie: Pressemitteilungen

Studentenwerk vergibt Förderpreis an der Universität Vechta

Feierstunde für Deutschlandstipendien und Förderpreis


Dienstag, 29. November 2016

Die Universität Vechta lud am Dienstag zur Feierstunde in die kleine Aula ein. Anlass war die Verleihung von 26 Deutschlandstipendien und dem Förderpreis des Studentenwerks Osnabrück. Der Förderpreis zeichnet Studierende für ein besonderes soziales Engagement im Hochschulbereich aus und herausragende Leistungen im Studium.

2016 wurde der Preis nun zum ersten Mal in Vechta vergeben und ging zudem an zwei Kandidaten, die die Jury des Studentenwerks überzeugten.

Die Absolventen des Masters of Education, Johanna Herkenhoff und Reinhard Berndsen, erhielten von Geschäftsführerin Dr. Alexandra Krone die Urkunde und den Scheck von je 500 Euro. „Neben herausragenden Leistungen im Studium fördert der Preis ein besonderes Engagement im Sinne von Studierende für Studierende“, so Krone. Beide überzeugten die Jury des Studentenwerks durch ihr soziales Engagement für Studierende. Herkenhoff engagierte sich als Tutor für verschiedene Projekte und Berndsen durch seine Mitarbeit im Asta.

Reinhard Berndsen, 1990 geboren, studierte seit dem Wintersemester 2010/11 in Vechta Germanistik und Politik. In seiner Masterarbeit widmet er sich einer Studie der Boulevardpresse am Beispiel der Bildzeitung und dem Britischen Äquivalent The Sun.

Preisträgerin Johanna Herkenhoff, 24 Jahre, studiert Mathematik und Sport im Studiengang Master of Education. Ihre Masterarbeit bearbeitete das Thema „Mobbing an Schulen“. Die Osnabrückerin hatte sich ganz bewusst für ein Studium in Vechta entschieden. Die Beweggründe und mehr zur feierlichen Vergabe der 26 Deutschlandstipendien erfahren Sie über den Pressebericht der Universität Vechta und über unseren Videobericht.

Wer sich für ein Deutschlandstipendium bewerben möchte, kann das ab Frühsommer 2017 direkt über die Hochschulen und Universitäten in Vechta, Osnabrück und Lingen.